Tennis-Sommercamp 2020

28 Grad. 29 Grad. 30 Grad. 31 Grad. 32 Grad….es wurde zuletzt immer heißer. Was so manchen erfahrenen Tennisspieler von den Courts fernhielt, konnte die ungeheure Tennisfreude unseres Nachwuchses nicht bremsen. Ob Anfänger oder alte Hasen, bei strahlendem Sonnenschein fanden sich am Montag der 3. Ferienwoche 12 Kinder und Jugendliche im Alter von 5-13 Jahren auf der Anlage ein, um gemeinsam das erste TCM-Tenniscamp unter der Leitung von Cheftrainer Sebastian Dietrich zu zelebrieren. Auch für ihn eine kleine Premiere, nach vielen Teilnahmen als Trainer veranstaltete er erstmals ein eigenes Tenniscamp, tatkräftig unterstützt durch seine Co-Trainerin Raika. 5 Tage verbrachten die Kids ihre Ferien bis zum späten Nachmittag mit Athletik, Techniktraining und Spielformen, übten Aufschlag, Volley und Grundschläge. Doch damit nicht genug, das Programm sollte ja bunt bleiben und so war täglich auch eine Stunde für andere Ballsportarten und Spiele reserviert. Ob im Kleinfeld, auf dem Midcourt oder sogar dem Großfeld, die Spielfreude war ungebrochen und die Motivation groß. Neben den ebenso gesunden wie leckeren Obst- und Kuchenpausen hatte Sebastian auch am Mittag für den besonderen kulinarischen Genuss gesorgt: Die kleine Leckerei und das Cafe Liese boten den fleißigen Sportlern täglich eine abwechslungsreiche Stärkung aus frischen Salaten, den Hauptspeisen und leckeren Desserts, das setzte neue Energie für den Nachmittag frei. Gerade bei den heißen Temperaturen durfte eine standesgemäße Abkühlung natürlich nicht fehlen, verschiedene Eissorten sowie Eistee aus der Cocktailwerkstatt von Katja Schirmer-Müller gestalteten die Wärme erträglicher. Das große Finale dieser tollen Woche war dann die Sommerolympiade am Freitag: In 3 Viererteams verausgabte man sich ein letztes Mal, kämpfte für sein Team in Athletik, Koordination und dem Tenniswettbewerb im Round-Robin-System, bei der feierlichen Siegerehrung reckten dann die stolzen Teams begeistert ihre Pokale für die Plätze 1-3 in die Luft. Letztlich verabschiedeten sich sowohl Kids als auch Eltern glücklich ins Wochenende und zogen ein rundum positives Fazit. Natürlich war auch in dieser Woche die Pandemie allgegenwärtig, doch davon ließen sich die Teilnehmer nicht bedrücken und so wurde auf die Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln ebenso geachtet wie auf das eigene Geschirr für die ganze Woche. Bleibt also nur die Hoffnung auf ein ebenso sonniges wie coronafreies Tenniscamp 2021!

Sport frei! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.